Es sollte möglichst eine tierärztliche Diagnose vorliegen, ist dies nicht der Fall, wird in einem gemeinsamen Vorgespräch entschieden ob eine Therapie begonnen werden kann oder eine Konsultation mit einem Tierarzt notwendig für eine Therapie ist.

Zu Beginn der Therapie wird ein therapeutischer Befund ( Anamnese zur Problemanalyse ) erstellt, in dem das Tier gründlich untersucht wird um ein bestmögliches Therapieergebnis zu erzielen.

Eine von mir durchgeführte Anamnese ersetzt keine tierärztliche Diagnose.

Anschließend wird ein Therapieplan erstellt, der auf die Ergebnisse des Befundes angepasst ist.

Desweiteren zeige ich Ihnen kleine Handgriffe oder Übungen die Sie bequem als Hausaufgabe an Ihrem Tier selbst durchführen können.

Ein therapeutischer Befund inkl. Erstbehandlung dauert je nach Tierart zwischen 60 und 120 Minuten.

Jede weitere Behandlung dauert je nach Krankheitsbild und Wohlbefinden des Patienten 40-90 Minuten.

Bitte sorgen Sie für Ihr Tier am Behandlungsort für ein ruhiges, angenehmes Umfeld, um optimale Behandlungsbedingungen zu gewährleisten.

Ihr Tier sollte möglichst vor der Behandlung nicht grade gefressen haben, Pferde sollten geputzt, Hunde sollten sauber, trocken und möglichst Gassi gewesen sein.

 

Bitte informieren Sie mich bei ansteckenden Infektionskrankheiten Ihres Vierbeiners oder anderer Tiere im näheren Umfeld Ihres Tieres ( z.B. Leishmaniose, Borreliose,... Druse im Stall,...) bereits bei Terminvereinbarung!!! In Einzelfällen werde ich eine Therapie zum Schutz anderer Tiere sowie zum Eigenschutz ablehnen, solange eine akute Ansteckungsgefahr besteht.